Biografie

Gerd Roscher, 1943, Studium der Germanistik und Philosophie in München und Frankfurt (bei Negt, Adorno). Seit 1972 Professor für Dokumentarfilm und Video an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. In dieser Funktion Betreuer vieler heute bekannter FilmemacherInnen.

Der Schwerpunkt der Lehre lag in den siebziger Jahren im sog. Zielgruppenfilm und dem neuen Medium Video (Medienzentren, Videozeitschrift).
Mit Beginn der achziger Jahre Videokunst,
Experimentalfilm und die Debatte um den essayistischen Film.
In den neunziger Jahren kam dann der Forschungsbereich der visuellen Anthropologie hinzu.

Prof. Gerd Roscher

Gaußstr. 24  22765 Hamburg

G.Roscher@t-online.de

Gefundene Zeichnung auf Tisch in der HfbK